Tipps zum Schutz vor Zecken

Der einfachste Schutz gegen Zecken ist lange Kleidung, die den Tieren den Zugang zur Haut so lange wie möglich verwehrt. In zeckenreichen Gebieten sind festes Schuhwerk, lange Hosen – am besten in die Socken gesteckt – und langärmelige Oberteile Pflicht. Auch ein Anti-Zeckenspray hält durch seinen abstoßenden Geruch die Blutsauger fern. Der Schutz wirkt jedoch nur dann, wenn er großflächig auch auf bedeckte Hautpartien aufgetragen wird.

Abseits der Wanderwege, im Gebüsch und in anderer niedriger Vegetation ist das Risiko, eine Zecke durch Abstreifen mitzunehmen, am höchsten. Nach einem Spaziergang durch Wiesen und Wälder muss der Körper deshalb gründlich nach Zecken abgesucht werden. Wer die getragene Kleidung bei mindestens 60 °C wäscht oder in den Trockner legt, tötet anhaftende Zecken.

.