Entschlackung

Der Frühling steht vor der Tür und für viele heißt das auch, dass es allmählich Zeit wird für einen Frühjahrsputz. Aber warum nicht auch in unserem Körper? Mit der Zeit lagern sich Giftstoffe, Schlacken und andere schädliche Stoffe in unserem Körper ab. Schuld daran sind falsche Ernährung und Alkohol, schädliche Umwelteinflüsse, mangelnde Bewegung oder auch über einen längeren Zeitraum eingenommene starke Medikamente. Sicher, dafür haben wir ja unsere leistungsstarken eigenen Entgiftungsorgane wie die Leber, Galle, Niere, Haut und Lunge. Dennoch kann ihre Leistung abnehmen, wenn die Giftstoffe in unserem Körper zunehmen. Antriebslosigkeit, ein unreines und fahles Hautbild und Darmträgheit sind erste Alarmzeichen, dass etwas nicht im Gleichgewicht ist.

Entgiftung und Entschlackung ist heute, genauso wie vor Hunderten Jahren eine erfolgreiche Methode. Auf natürliche Weise den Körper wieder auf Vordermann zu bringen.Wildkräuter wie Mariendistel, Brennnessel , Löwenzahn, Petersilie (Koriander), um nur die Gängigsten zu nennen, haben eine stark blutreinigende Wirkung, tragen enorm zur Verbesserung der Nieren -und Leberfunktion bei und putzen den Darm kräftig durch.

So werden Schlacken gelöst und ausgeschieden, weshalb es wichtig ist, dass Sie in dieser Zeit sehr viel trinken um den Wasserhaushalt in Balance zu halten.Das Frühlingskräuter-Konzentrat 350ml  beispielsweise enthält Essenzen all dieser besonderen Kräuter. 2EL 3x täglich in einem Glas Wasser getrunken lassen schon bald die ersten Effekte bemerkbar werden.Nebenwirkungen gibt es keine, dafür ist umso mehr Positives zu beobachten. Sie werden schon sehr bald mit einem strahlend schönen Hautbild, einem aktiven Stoffwechsel, meist auch mit ein paar Kilos leichter, fit und vital in den Tag starten.