Abhilfe bei übermäßiger Schweißbildung

Das Schwitzen an sich stellt eine wichtige und gesunde Funktion unseres Körpers dar. Diedurch das Schwitzen gesteuerte Körpertemperatur-Regulation ist natürlich in den heißen Sommermonaten wichtig und stärker ausgeprägt.

Es gibt aber auch unnatürliches Schwitzen, welches z.B. durch Stress, Übergewicht oder Wechseljahre bei der Frau ausgelöst werden kann.Vor allem bei unangenehmer Geruchsbildung wird der Schweiß zum Problem für die Betroffenen. Der unangenehme Geruch entsteht durch Bakterien auf der Haut, die den normalerweise geruchlosen Schweiß zersetzen. Unter den Achseln empfiehlt sich eine Rasur, da sich ohne Haare weniger dieser Bakterien ansammeln. Weiters gibt es gute Produkte, die Ihnen gut bei diesem Problem helfen. Similasan Tropfen gegen starkes Schwitzen beispielsweise sind einhomöopathisches Mittel gegen unnatürlich starkes Schwitzen und bedienen sich neben anderen Stoffen der natürlichen Wirksamkeit von Salbei, der in jeder Darreichungsform angewendet werden kann. Bevorzugen Sie Kapseln bei der Einnahme? Dann raten wir Ihnen zu Nosweat!

Wir beraten Sie dazu gerne!